Leben mit Kampfhund - Monster auf vier Pfoten?


  • Am Vor 7 Monate

    follow me.reportsfollow me.reports

    Dauer: 14:04

    Kampfhunde - kaltblütige Killer oder treue Beschützer? Erst vor wenigen Wochen sind zwei Menschen in Hannover von Kampfhund Chico getötet worden. Listenhunde, wie Kampfhunde auch genannt werden, werden per Gesetz als “gefährlich” eingestuft. Die Zucht ist in Deutschland verboten. Aber wie gefährlich sind Kampfhunde wirklich?
    Prinzipiell liebt Robin Hunde, sein Kind würde er trotzdem niemals alleine in einem Raum mit einem Hund lassen. Vor Kampfhunden hat er gehörigen Respekt. Robin findet es überhaupt nicht gut, wenn sie ohne Leine und ohne Maulkorb frei herumrennen dürfen. Denn so ein Biss kann tödlich sein. Um sich mit seinen eigenen Vorurteilen zu konfrontieren, trifft sich Robin für seine “follow me.reports”-Doku mit Mira und ihrem Kampfhund Sippy.
    Sippy ist mit seinen 25 Kilogramm ein echtes Muskelpaket. Der American Staffordshire Terrier kommt aus dem Tierheim. Nicht angucken! Keinen direkten Augenkontakt und erstmal ignorieren! Im Umgang mit einem Listenhund gibt es Vieles zu beachten, um gefährliche Vorfälle zu vermeiden. Ob Robin nach einem Training bereit ist, ihn an der Leine zu führen?
    Wie ist es, einen Kampfhund zu halten? Wird mal als Halter eines Kampfhundes manchmal diskriminiert? Robin begleitet Mira bei einem Spaziergang durch die Innenstadt von Köln. Auf einer Wiese in der Natur, wo weit und breit niemand zu sehen ist, darf Sippy sogar ohne Leine und ohne Maulkorb laufen. Aber was, wenn doch mal der Jagdinstinkt mit ihm durchgeht? In der Stadt muss er an der Leine gehen. Mira erzählt, dass sie mit ihrem Kampfhund in der Öffentlichkeit viele vorurteilsbehaftete Kommentare erhält und böse Blicke auf sich zieht. Schnell bekomme sie einen Stempel aufgedrückt und gelte als “Quotenassi”.
    Um einen Kampfhund besitzen zu dürfen, muss man viele Auflagen erfüllen, unter anderem sechs Mal pro Monat in der Hundeschule trainieren und drei Mal höhere Steuern zahlen als für normale Hunde - warum das alles und lohnt sich das überhaupt? Mira investiert viel Zeit und Geld aus Liebe zu ihrem Hund. Robin besucht ein Tierheim, wo Kampfhunde landen, die von ihren Besitzern misshandelt oder illegal gehalten wurden. Ihnen geht es nicht so gut wie Sippy, sie leben in Zwingern. Mit viel Geduld und Training wird versucht, sie zu resozialisieren.
    Dann geht es mit Sippy zur Hundeschule, die sich auf die Ausbildung von Listenhunden spezialisiert hat. Um ohne Maulkorb und ohne Leine herumlaufen zu dürfen, müssen Kampfhunde einen sogenannten Wesenstest bestehen. Robins Aufgabe bei der Übung ist: Ihn erschrecken und massiv bedrohen! Er soll Sippy also extrem provozieren, um zu testen, ob der Kampfhund ihn nicht beißt und töten will. Hoffen wir, dass Sippy den Test besteht…
    “follow me.reports” ist ein Reportage-Format von funk im Auftrag von ZDFinfo.

    Abonniert diesen Kanal, um keine Folge zu verpassen, kommentiert fleißig mit und gebt dem Video einen Daumen hoch. 👍
    _______________

    IM VIDEO:
    Robin (RobBubble) auf DE-film: okocala.com/us/RobBubble
    Robin (RobBubble) auf Instagram: instagram.com/robbubble/
    QUELLEN:
    Landeshundegesetz NRW: recht.nrw.de/lmi/owa/br_bes_detail?sg=0&menu=1&bes_id=5116&anw_nr=2&aufgehoben=N&det_id=372688
    Bund der Steuerzahler NRW: www.steuerzahler-nrw.de/Hundesteuervergleich-2017/83507c95187i1p169/index.html
    Statistisches Bundesamt: www.destatis.de/DE/Startseite.html
    MUSIK:
    Kendrick Lamar & SZA - “All The Stars”
    Sam & Nura - “Babebabe”
    Alice Merton - “No Roots”
    Eunique - “Giftig”
    Summer Cem - “Tamam Tamam”
    Florence + The Machine - “Dog Days Are Over”
    Jax Jones - “House Work” (Extended Mix)
    _______________

    Follow “follow me.reports”:
    Auf Instagram gibt es täglich Updates, Behind the Scenes-Footage und anderen spannenden Extra-Content...
    Instagram: instagram.com/followme.reports/
    _______________

    ► YEAH! Wir gehören auch zu #funk. Schaut da mal rein:
    DE-film: okocala.com/us/funkofficial
    Funk Web-App: go.funk.net
    Facebook: facebook.com/funk

    go.funk.net/impressum

    kampfhund  kampfhunde  kampfhund doku  kampfhund training  kampfhund ausbildung  kampfhund angriff  kampfhund beißt  kampfhund beschützt  kampfhund biss  kampfhund deutschland  kampfhund extrem  kampfhund film  kampfhund gefährlich  kampfhund reportage  kampfhund staffordshire terrier  kampfhund video  kampfhund vorfälle  kampfhund vorfall  kampfhund youtube  kampfhund listenhund  kampfhund kind  kampfhund chico  

follow me.reports
follow me.reports

Wir entschuldigen uns bei euch für die Tonqualität im Video. Beim Dreh der Reportage gab es leider technische Probleme. Wir wollten euch den Clip aber trotzdem gerne zeigen und hoffen, dass ihr alles verstehen könnt. Zum besseren Verständnis liefern wir noch Untertitel nach. Danke für euer Verständnis und liebe Grüße aus der "follow me.reports"-Redaktion!

Vor 7 Monate
Ilkan Oba
Ilkan Oba

Junge was für kampf hund es kommt auf die Erziehung an so schlau, ihr macht echt so auf schlau aber seit es nichtmal ein stück 😡

Vor 12 Tage
0001010a
0001010a

Ich hatte kein Problem irgendwas nicht zu verstehen.

Vor 16 Tage
Amina Ami
Amina Ami

follow me.reports ich hab keinen Unterschied gemerkt

Vor 16 Tage
Lele Lock
Lele Lock

Ganz ehrlich ich diese Video ist so eine Frechheit! Ich finde das unmöglich wie Kampf Hunde hier dargestellt werden. Diese Hunde wurden früher dazu gezüchtet. Das Kampfhunde gekämpft haben ist ja leider nicht immer Vergangenheit aber es wird natürlich sehr darauf geachtet das dies nicht mehr passiert. Das man soo krasse Vorurteile gegen Hunde haben , die Kampfhunde sind nur weil das Wort im Name steht ist echt uncool. Laut einer Studie werden mehr Leute von deutschen Schäferhunde gebissen udn da juckt es auch keinen die Bohne das kommt nicht in die Medien. Das die Hunden welche Menschen gebissen haben können sehr oft nichts dacür die Hunde Baden nur dass aus was Menschen falsch machen, ich bin der festen Überzeugung das Hunde die nicht entsozialisiert werden oder vernachlässigt werden nicht zu Solchen Mittel gereiften! Was sollen Hunden denn machen sie können nicht sagen hör auf mich zu schlagen lass mich raus ich muss pipi das geht halt nicht und wenn die Besitzer nicht in der Lage sind sich um ein Tier zu kümmern dann sollten sie es gleich lassen ich finde das von dem Reporter die Kampfhunde in ein total schlechtes Licht gerichtet werden wenn das ein deutscher Schäfer Stände wäre es bestimmt nicht so gewesen . Das finde ich einfach sehr schade weil sie Hunde/Hunderasse nichts dafür kann dass sie früher /teilweise heute noch für Kämpfe benutzt werden. Trotzdem ein schönes Beispiel mit snippy👌🏻

Vor 2 Monate
aalιyaн& ĸaya
aalιyaн& ĸaya

Entschuldig dich lieber für das was du da redest! „Monster“ schreibst du in den Titel? Und redest über Hunde die Menschen töten? Nur weil es Kampfhunde sind?😤

Vor 2 Monate
CrunchiBox
CrunchiBox

Schade das so ein ahnungsloser Reporter an so einen Beitrag rangelassen wird. Außerdem wurden im Build Staffordshire und American Staffordshire verwechselt

Vor Tag
Almir Becic
Almir Becic

Das tote Kind, die Familie des Kindes, die Freunde, die Kinder die den Angriff miterlebt haben sind nicht leidtragend ja ne is klar. Maulkorbpflicht

Vor Tag
Stefan Bausche
Stefan Bausche

Das Problem liegt nicht an den Hunden,sondern immer auf der anderen seite der Leine.

Vor 2 Tage
Roza Elisa
Roza Elisa

Ich sage euch nicht dir Tiere . Menschen sind gefährlich den die machen alles bewusst !

Vor 7 Tage
Finne Boppel
Finne Boppel

Wieso heißt der Hund "schwanz"?😂

Vor 7 Tage
Nareh Sahakian
Nareh Sahakian

also wir haben einen Pittbull und als die Frau gesagt hat dass die Hunde nur Drogen dealer und fahren einen Dicken BMW . Und mein vater fährt nen BMW X5

Vor 8 Tage
T. S.
T. S.

Führerschein für Halter.

Vor 8 Tage
LiDiRi •3•
LiDiRi •3•

Nicht der hund ist das problem,sondern der besitzer, der den hund so macht.

Vor 9 Tage
Patric Ruf
Patric Ruf

Ihr macht alles schlimmer wenn jemand Angst hat macht ihr es schlimmer sippy ist bestimmt super nett und ist so süß jeder Hund hat ein jagdtriep also ist das nicht alles richtig finde ich

Vor 9 Tage
P S
P S

Kampfhund NR1 Schäferhund

Vor 11 Tage
Jan Müller
Jan Müller

Leben mit Menschen-Monster auf zwei Beinen

Vor 12 Tage
Rudi Ratlos
Rudi Ratlos

Mein Hund ist 45kg schwer und ist ein pitbull mischling

Vor 12 Tage
Melli Vlogt
Melli Vlogt

Meiner Meinung nach sollte man einen Hundeführerschein für jeden der sich einen Hund holen will einführen mit einem Wissens und einem Praktischen Teil dann bräuchte man keine Listen ich wurde schon von einem 10 kg Hund und von einem 40 kg Hund gebissen und okay der große hatte mehr Bisskraft aber es gab keinen großen Unterschied ich liebe Hunde trotzdem 😊♥️🐶

Vor 12 Tage
Elisa Gogo
Elisa Gogo

Haben auch einen american staffordshire Terrier

Vor 13 Tage
cuty3.0 bubbles
cuty3.0 bubbles

Ich hab mir 3 Minuten von dem Video angesehen und wenn ich bei jedem Vorurteil oder bei jedem mal "kampfhund" einen kurzen trinken würde wäre ich jetzt gut dabei... Sowas regt mich auf und macht mich traurig, da wir selbst Hunde in unser Bild der perfekten Gesellschaft pressen wollen..

Vor 14 Tage
Luy Pierre
Luy Pierre

Der Kerl, der das ganze moderiert, ist ein kompletter Dummschwätzer und unterstützt so nur die ohnehin schon schlechte allgemeine Meinung über diese Hunde. DER MENSCH DER DEN HUND ERZIEHT IST AUSSCHLAGGEBEND UND NICHT DIE HUNDE. Sie haben weder eine gesteigertes Aggressionspotential oä.

Vor 15 Tage
Maike Feltes
Maike Feltes

Ich hasse es wenn Leute sagen oh ein pitbull das ist doch ein kampfhund also ist der doch soo aggressiv.. 😠😡Das macht mich so mega sauer.

Vor 15 Tage
Chordeva
Chordeva

Na mal sehen, wie viele hier in den Kommentaren "es gibt keine Kampfhunde" oder "man kann auch einen Dackel zu einem Kampfhund erziehen" stehen haben... Ahja... viele....war klar... Theoretisch...macht das Sinn und klingt auch sehr tierlieb und niedlich und nett usw usw... Praktisch... ist es Schwachsinn (um das zu verstehen, müsste man auf die Anatomie der Hunde eingehen). Fakt ist... dass das einführen von Regeln und Gesetze, nichts geändert hat. Im Gegenteil... die Menschen sind so verantwortungslos und holen sich solche Rassen als Statussymbol zur Not *illegal* nach Hause, obwohl genau diese Rassen in vielen Bundesländern einen Nachweis erforden (und obendrein einen Halter bräuchten, der genau weiß, wie man mit solchen Rassen umgeht). Das ist, aufgrund der Verantwortungslosigkeit vieler Halter, nicht umsetzbar... also bin ich für ein generelles Zucht-und Haltungsverbot bestimmter Rassen... bundesweit! Im Übrigem bin ich selbst Hundehalter und gerade weil ich Hunde liebe, habe ich diese Meinung, denn am Ende... sind es immer die Tiere, die leiden.

Vor 15 Tage
MissCathy92
MissCathy92

Mein Gott, warum benutzt du das Wort Kampfhund so oft, gerade am Schluss des Videos?? Man kann es auch eben anders aufnehmen, es gibt Kampfhunde (du bezeichnest sie ja immer noch so), aber die sind halt nicht gefährlicher als andere Hunde. - Nein man, du triffst höchstens einen Listen-Hund oder einen von der Rasse bspw. PitBull. Aber Kampf-Hunde nicht.

Vor 16 Tage
Vivien Becker
Vivien Becker

Ich habe selber einen "kampfhund" (außer in sachsen und Sachsen-Anhalt, gilt er als kampfhund). Eine Old-English Bulldogge (einen rüde) und ich bin der Meinung, das es egal ist, ob es ein listenhund ist oder nicht, er hat ein Herz zu verschenken und ist ein treuer Begleiter, wenn du ihm ein gutes Leben gibst. Ich gehe zur Hundeschule und ich bin stolz auf ihn. Klar wird man in der Stadt manchmal dumm angeschaut, aber das ist wie bei Menschen, ist ein Hund, ein kampfhund, ist er gefährlich und hat seinen Ruf. Trägt ein Mensch draußen eine Jogginghose ist er ein assi. Das ist unsere Gesellschaft. Und ich bin der Meinung das jeder selber wissen muss was er macht. Ich laufe gerne mit Jogginghose und meinem Hund (Dexter) durch die Stadt. Ich möchte damit kein statussymbol, ich möchte zeigen das es auch anders geht. Denn mein Hund und ich sind viel, aber garantiert keine assis ;).

Vor 16 Tage
Mitschel Kdr
Mitschel Kdr

Ein Hund wird nur zum Kampfhund wenn man ihn so erzieht! Ich finde es echt asozial das der Reporter sich so verhält!

Vor 16 Tage
azschalter
azschalter

Da kann ich nur zu 100% unterschreiben was der Hundetrainer sagt. Ich hatte selber große Hunde(z.. Bouvier), gehe regelmäßig mit einem Staffordshire um. Am wenigsten über den Weg getraut habe ich aber einem Dackel. Sie sehen zwar niedlich aus, aber der Schein trügt. Der „gefährliche“ Staff wird übrigens in England Nannydog gennant. Weil er ein besonders guter Familienhund ist. Ich würde mich auch lieber von einem Pitbull als von einem Schäferhund beißen lassen. Die Wunde vom Schäferhund würde deutlich unangenehmer sein. Die Viecher beißen in schneller Folge mehrfach zu. Der Pitty beißt und hält dann. Da kann man die Situation besser in den Griff bekommen.

Vor 17 Tage
Chiara und Falli
Chiara und Falli

Ich finde das nicht Ok als du im Video anfangs gesagt hast dass das ja ein kampfhund ist und das gefährlich ist und so ich meine... Sonst hätten die dich ja nicht eingeladen🤷😑

Vor 17 Tage
el if
el if

der junge Volkan der von 2 ,,Kampf“hunden getötet wurde war auf meiner schule

Vor 18 Tage
anna's photografie
anna's photografie

Wir haben einen belgischen Jagdhund der zur Jagd ausgebildet wurde und mit Maulkorb auf der Freilauffläche frei laufen darf weil er alle Wesensprüfungen besteht die wir jedes Jahr mit ihm machen müssen. Den Maulkorb muss er tragen da er sonst Jagd und das nun Mal verboten ist. Buddy hat etwa 50cm Rückenhöhe und ist etwa 45 Kilo schwer. Letzte Woche ist mein großer von zwei chiwawas so bösartige gerissen worden dass er vier Mal geklammert werden musste und eine Wunde am hibterbein sogar genäht werden musste. Er konnte sich schlicht weg nicht wehren weil er den Maulkorb trug. Ich meine ich möchte auch nicht wissen was passiert wäre wenn er den nicht getragen hätte, ich weiß dass er mit den kleinen kurzen Prozess gemacht hätte, aber solche Hunde müssen dann nicht sofort ins Tierheim und sofort zur Wesensprüfung. Und das ist trauriger weise nicht das erste Mal das mein dicker von kleinen Hunden zerbissen wurde. Seit einem Jahr ist er in Rente und lebt bei mir am Rande Kölns und seit dem ist er öffters verletzt als in 6 Jahren jagen. Ich finde den Führerschein für Hunde persönlich sehr sinnvoll und habe ihn natürlich auch gemacht und war total überrascht wie viel ich doch jedes Mal wieder mitnehme obwohl wir schon mein Leben lang Hunde haben. Ich persönlich verstehe einfach nicht warum ich doof angeschaut werde wenn ich mit meinem großen unterwegs bin der bei durchhängender Leine mit hängendem Kopf neben mir her trottet und die Frau deren hund außerhalb der Freilauffläche frei laufen und auf mich und meinen hund los gehen, die wird bemitleidet warum denn der große Hund auf ihres gehen würde. Auch der nette man vom Ordnungsamt war mir gegenüber deutlich direkter und unfreundlicher als der Frau gegenüber. Die hat er lediglich gebeten ihre Hunde anzuleinen. Von mir wollte er gleich alle Papiere sehen. Das mein hund jaulte und blutete und die zwei kleinen bellend weiter gezogen wurden war ihm völlig egal. Für mich ist es kein Problem das mein dicker aufgrund seiner Ausbildung einen Maulkorb tragen muss. Aber das man alleine deswegen doof angemacht und doof angeschaut wird,ich finde das geht zu weit! Wir haben noch eine borador Hündin und einen Ridgeback Rüden und der Rüde ist natürlich auch groß aber erst 2,5 und total lieb und verspielt und einfach ein bisschen schissig. Unsere Hündin ist mit ihren 10 Jahren ein wenig schwerhörig und sieht nicht mehr gut und findet andere Hunde nicht so cool manchmal und wenn ihr einer auf den Sack geht dann keift sie auch schon Mal los. Sie beißt nicht aber sie ist laut und dreht die anderen Hunde auf den Rücken. Vor ihr haben nie Hundebesitzer Angst, nur vor den großen Jungs. Dabei ist sie in unserem Rudel die einzige die austeilt. Unsere Jungs stecken immer nur ein. Ich hasse dieses Schubladendenken!

Vor 18 Tage
Paula Bam
Paula Bam

Sippy ist einfach einer der schönsten und süßesten Hunde die ich seit langem gesehen habe

Vor 18 Tage
dana. vkl
dana. vkl

Ich hatte bis letztes Jahr einen Rottweiler. Sie war der liebste und kinderfreundlichste Hund den ich kenne. Meine Eltern mussten allerdings auch eine Maulkorb- und Leinenbefreiung machen

Vor 18 Tage
KosmetikBine
KosmetikBine

Ein sehr schönes Tier. Ich glaube Tiere müssen einfach richtige erzogen werden. Selber habe ich aber keine Listen Hund. Die habe mir zu viel Energie 😝 meine deutsche Dogge und mein King Carls passen besser zu mir.

Vor 18 Tage
Icy Brown
Icy Brown

Ich liebe Kampfhunde, habe allerdings nur als Kind einen kleinen Mischlingshund und einen deutsche Schäferin gehabt und die waren ständig an der Leine, weil sie unseren Viehhof schützen sollten. Wurden also nicht so gehalten, wie sie normalerweise gehalten werden. Jetzt überlege ich mir in den nächsten 5 Jahren einen Corso, Dogo Argentino, Pit oder Dobermann zu holen. Natürlich nur wenn die benötigte freie Zeit vorhanden ist. Las schon in einigen Quellen, dass sie ein bis mehrere Male in der Woche richtig auspowern müssen, damit sie nicht auf dumme Gedanken kommen. Und - klar - richtig erzogen sein/werden müssen.

Vor 18 Tage
Corinna Huettner
Corinna Huettner

Ich finde Hunde und Katzen, generell Tiere mit Fell toll, seit dem ich nen Kleinkind bin, liebe ich Hunde und Katzen. Viele Kleinkinder haben ja vor Hunde, Pferde und andere größerere Tiere Angst, hatte ich nicht. Ich bin als Kleinkind auf jeden Hund zugelaufen, um die zu Streicheln! Ich bin sogar, laut Erzählungen von meiner Mutter auf eine Wiese mit Pferden gelaufen, als wir mal beim Reitverein waren, als da Tag der offenen Tür war. Ich erschrecke mich zwar, wenn Hunde bellen und bleibe stehen, wenn ein Hund auf mich zu gerannt kommt, das heißt aber nicht, dass ich vor Hunden Angst habe, das habe ich nicht. Ich bleibe stehen, damit die Hunde merken, dass ich ein Mensch bin und keine Beute.

Vor 19 Tage
Corinna Huettner
Corinna Huettner

In der Nachbarschaft von mir und im Dorf, wo ich wohne gibt es viele hunde, auch 2 Hunde, die eventuell zu "Kampfhunden", von der Rasse her, gehören könnten. Doch alle Hunde, die ich kenne in der Nachbarschaft und im Dorf sind total Nett. Auch die besagten 2 Hunde, die von der Rasse her zu den Kampfhunden gehören könnten sind sehr lieb. Wenn mich die Hunde sehen, freuen die sich und wollen, dass ich die Streicheln, ich frage dann die Besitzer, ob ich die Streicheln darf, da mich die Besitzer kennen darf ich das auch. Ein Hund bleibt sogar stehen, wenn er mich sieht, dann weiß die Besitzerin schon, dass ich oder meine Schwester da sind. Diesen Hund dürfen wir dann auch streicheln, die Besitzerin kennt uns. Selbst hatte meine Familie aich mal einen Hund, nen Rau - Haar Dackel.

Vor 19 Tage
Ferrucio Lamborghini and Enzo Ferrari
Ferrucio Lamborghini and Enzo Ferrari

Ein Schäferhund kann dich auch zerfetzen Blödsinn sowas

Vor 19 Tage
rajko katic
rajko katic

Sippy wer denkt an das andere?😂

Vor 19 Tage
bigsteev1
bigsteev1

Also bei uns werden mehr Leute von so kleinen Terriern gebissen als von "kampfhunden" aber davon gibt es natürlich auch deutlich mehr.

Vor 19 Tage
Is Abd
Is Abd

Zipi 😂😂😂😂😂

Vor 20 Tage
Ela Haderer
Ela Haderer

Der einzige der den Hund gefährlich macht ist der Besitzer

Vor 20 Tage
Noicy
Noicy

ich hasse das Wort Kampfhund

Vor 20 Tage
johan bauwens
johan bauwens

'Kampfhunde' sind gezüchtet um mit andere Tiere zu kampfen (Hund, Bär, Bulle, Esel, Affe, Wildschwein) und nicht mit Menschen !!!! Menschen gegenüber sind die meist sehr freundlich

Vor 20 Tage
Ferhat Keskin
Ferhat Keskin

Wallah der hund ist der hammer

Vor 21 Tag
Die Supergurke
Die Supergurke

An dem Reitstall wo ich mal geritten habe, hatten wir einen blinden Bullterrier (und noch andere Hunde). Ich weiß nicht mehr, wie er hieß, aber ich weiß, dass er immer auf Kinder zugegangen ist, es geliebt hat gestreichelt zu werden und er hat immer sehr sehr gerne gekuschelt. Also ein Kampfhund, noch dazu blind, der noch nie auch nur ein Anzeichen gemacht hat, jemanden zu verletzen.

Vor 21 Tag
Ungart LP
Ungart LP

JUNG DU KENNST DU ZU 3% MIT HUNDEN AUS ALSO GAR NICHT

Vor 21 Tag
NoRisk FANBOY
NoRisk FANBOY

Beruhig dich mal es gibt keine schlechten hunde nur schlechte besitzer

Vor 21 Tag
Ungart LP
Ungart LP

IST SO EHERENMANN

Vor 21 Tag
miss linchen
miss linchen

Ja das war damals chico aber zurecht was er durchmachen musste und auch die schmerzen wo er hatte chico wollte hilfe und jetzt musste er sterben aber nicht nur wegen dem tot beisen sondern weil er schmerzen hatte und schwer kank war

Vor 21 Tag
Gül E
Gül E

Einen Hund zu provozieren um zu gucken ob er aggressiv wird. Provozier mal einen Mensch da kann es auch sein dass es aggressiv wird. Total unnötig !

Vor 21 Tag
Noaa Sgtn
Noaa Sgtn

Ey sorry aber was ist das „eIn EcHtEn KaMpFhUnD“ ein kampfhund ist auch ein hund wenn du willst kannst du auch ein Chihuahua dazu bringen das er beißt und ein Pitbull kann der beste hund sein... der ist richtig ängstlich nur einen stock zu werfen?!?!!?

Vor 21 Tag
Erich Kästner
Erich Kästner

Es gibt keine Kampfhunde die Menschen machen sie zu Kampfhunde

Vor 21 Tag
Nadin 0147
Nadin 0147

Ich bin mit Boxern aufgewachsen die früher mal auf der liste standen. Das sind die treudoofsten Rasse die ich kenne, denen kann man nichts übelnehmen bei ihrem hundeblick. Ich finds aber unter aller Sau das ihr die Hunde als "Kampfhunde" bezeichnet, Nur weil andere hunde von der rasse früher und leider auch noch heute als Kampfhunde erzogen worden sind!!!

Vor 22 Tage
stefan guido
stefan guido

Bestätigt den Mainstream, aber objektiv ist was anderes. Ein total verblödeter erkennt schon, dass der Hund iO ist. Angst einen stock zu schmeissen, Bullshit. Mein CC hat 65 KG 73cm Schulter und sieht mal richtig ordentlich aus. Wir gehen täglich spazieren, ohne Leine und oh Wunder,,, 99% der entgegenkommenden Wanderern schauen zwar, aber zeigen keine Angst. Im gegenteil, die meisten Fragen und schauen neugierig. Aus meiner Erfahrung ist diese Doku einfach nur reisserisch und Mist.

Vor 22 Tage
stefan guido
stefan guido

+Gabriel Bethke Cane Corso Italiano

Vor 20 Tage
Gabriel Bethke
Gabriel Bethke

was ist cc

Vor 20 Tage
Esther vB
Esther vB

Jetzt noch ein bisschen Cesar Milan, dann geht der Hund auch ordentlich an der Leine 😋

Vor 22 Tage
Unknowed
Unknowed

Ich finds so lächerlich dass manche Hunderassen verboten sind. Dadurch entsteht ja erst der schlechte Eindruck auf einen Listenhund. Die Halter sind Schuld an den Aggressionen

Vor 22 Tage
Judith
Judith

Es liegt so oder so meist am Besitzer. Der Hund macht meist nur das was er gelehrt bekomen hat, und ich finde es mega doof das meist die Hunde bestraft werden. Z.B. der Mann von den die 2 Pittbulls msste für Dreianhalb Jahre ins Gefängnis und die Pittbulls sind jetzt für ihr ganzes Leben im Tierheim.

Vor 22 Tage
Moritz
Moritz

der hund ist schön

Vor 22 Tage
Simon Beugre
Simon Beugre

der hat gar keine licking attention gezeigt...

Vor 22 Tage
Antonio
Antonio

Ich habe nun schon 20 Jahre Hunde - Erfahrung und alle ausgebildet. Vom Deutsch-Drahthaar über Schäferhund und Staffmix war es bisher ein bunter Mix. Sicherlich spielt die Rasse und die gewollte Zuchteigenschaft eine wesentliche Rolle, aber auch der Charackter ist in der Hund-Mensch-Beziehung enorm wichtig. Es gibt keine bösen Hunde. Problem ist oft eine schlechte Wahl bei Rasse (Modehund oder tolles Äußeres) / Temperament und Menschlichem Versagen in Sachen Erziehung. Die Idee von einem Führerschein für Hundehalter unterstütze ich schon seit Jahren und bin davon überzeugt, daß diese Hürde vor leichtfertiger Anschaffung abschrecken würde, die Tierheime entlasten und die Sozialisierung der Tiere nachhaltig fördern würde. Auch im Sinne der vielen Seelen die unter den Menschen leiden mussten/müssen!

Vor 22 Tage
deniz 609
deniz 609

Das wirkliche Tier ist der Mensch!

Vor 22 Tage
DarkGalaxyHero
DarkGalaxyHero

Awww der Hund ist soooooooooo süß😍😍😍😍😍

Vor 22 Tage
Johanna Schlichting
Johanna Schlichting

Also nicht wirklich was mit denen zu tun gehabt aber Jagd hund also wirklich Jagd hund stand vor mir wo ich mit Fahrrad nach Hause gefahren war seid dem habe ich mehr Angst vor Hunden ( wir haben einen golden Retriever Zuhause elf Jahre alt)

Vor 22 Tage
Victoria Säuberli
Victoria Säuberli

Was ein toller Hund 😍

Vor 22 Tage
Fortnite Mobile Pro
Fortnite Mobile Pro

Wir haben selbst 2 Rottweiler

Vor 22 Tage
Broolex TV
Broolex TV

Ich liebe kampfhunde

Vor 22 Tage
Alina Wrieden
Alina Wrieden

Haben selber eine franz.bulldogge und einen Pitti-Mix

Vor 23 Tage
Grim Lear
Grim Lear

Also letztenendes kann jeder Hund für Menschen gefährlich werden, wenn sie fahrlässig gehalten werden. Leute, die ihren Pomeranian mit ihrem Kind allein lassen oder auch bissige Chihuahas oder gerade Pudel die normalerweise auf den Attacken-Listen deutlich höher stehen als Listenhunde - das gibt es alles. Natürlich ist ein 25+ kg schwerer Hund noch mal schwieriger zu halten aber das ändert trotzdem nichts daran das gerade zum Wohl der Tiere eigentlich jeder Hundebesitzer eine gewisse Schule durchlaufen haben sollte bevor er sich überhaupt einen Hund anschaffen kann. Das würde allein das Bewusstsein der Menschen gegenüber Hunden ändern seien die jetzt gefährdet durch einen Statussymboldenken oder weil Herrchen und Frauchen nicht genug darüber informiert sind was ein Hund braucht. Ob es da eine allgemeine Schulung oder Schulungen Kategorien z.b. Größe oder Rasse geben sollte das könnte man immer noch ausdiskutieren aber grundsätzlich sieht man leider auch heute noch viel zu viele Leute die nicht verstanden haben wie Hunde ticken und wie man sie auch behandeln muss nämlich als Hunde. Wenn ein Hund nämlich beißt z.b. dann liegt das so 100% daran dass der Mensch ihn nicht gut gelenkt hat oder eh nicht vorher auf solche Situationen vorbereitet hat. Natürlich gibt es dann auch Hunde bei denen es in einem gewissen Rahmen auch einfach zu spät ist aber gerade das könnte man durch neue Hunde Schutzgesetze minimieren. Denn diese würden nicht nur die Menschen sondern auch die Hunde schützen. Natürlich kann man sagen dass gewisse Rassen auch gewisse Eigenschaften eher in sich tragen allerdings ist gerade dann auch so eine Schulung wichtig da man jede Eigenschaft mit ausreichender Erziehung in den Griff kriegen kann obwohl es natürlich auch Rassen gibt von denen man sagen kann dass sie wirklich nur erfahrene Hände gehören z.b. gewissen Herdenschutzhunde oder auch Mischlinge aus eher bedenklichen Rassen

Vor 23 Tage
Kristina Schollbach
Kristina Schollbach

Der Titel geht ja mal garnicht. Monster auf vier Pfoten? ERNSTHAFT? Unmöglich.😠

Vor 23 Tage
Heidi Kabel
Heidi Kabel

Wenn der Mensch die Krönung der Schöpfung ist trägt er diese Krone wie ein Karnevalshut unterm Arm :-))) ( Zitat Udo Jürgens ) Was Tiere alles ertragen müssen von dieser abgefakten, degenerieren Menschheit tut einfach nur unheimlich Weh :-(((

Vor 23 Tage
Nicole Traber
Nicole Traber

Mein Hund wurde auch schon mal gebissen in denn Kopf und es war nicht sicher ob er es überlebt 😭Und der Hund der ihn gebissen hat war auch nicht auf der Liste und hat ohne Grund gebissen😭💔🔪Jeder Hund kann agronsein

Vor 23 Tage
Saskia Leng
Saskia Leng

Nur weil sie nicht richtig behandelt worden sind sie so wir menschen werden auch bekloppt wenn wen wir keine liebe kriegen also

Vor 23 Tage
Saskia Leng
Saskia Leng

Es gibt keine kampfhunde

Vor 23 Tage
xNatty
xNatty

Als ich geboren wurde hatten wir einen Stafford Shire - Husky Mix.. Das aussehen des Stafford (etwas größer und eine längere Schnauze durch den Husky zusätzlich) und 50-50 Das Wesen. Sprich: Die Ruhe und Loyalität beider Rassen, die besondere Ausdauer und Kondition des Huskies und etc. Da meine Mutter trotz mich (ihrem Baby) den Hund nicht vernachlässigt hat und den Hund weiterhin ganz normal, so wie vorher auch, behandelt hat und ihn an mich ran gelassen hat, hat Rusty (unser Hund damals) mich nicht nur toleriert und/oder akzeptiert sondern auch ins Rudel aufgenommen. Ich war quasi sein Welpe. Ich versuche nun zu schildern was meine Erfahrung mit (leider) sogenannten "Kampfhunden" ist:Nach meiner Geburt kam meine Mutter mit mir im MaxiKosi nach Hause und stellte mich auf den Boden. Rusty kam an und schnupperte unter Aufsicht meiner Mutter an mir rum, legte seine Nase in meine kleine Hand und leckte sie ab. Von da an war die Sache geklärt: Ich war sein Engel. Ich habe mit ihm alles machen können: Ich habe mit ihm gespielt, meine Nahrung öfter mit ihm geteilt, als Baby sein Trockenfutter fressen dürfen (!!!), bin auf ihm geritten und wie kleine Kinder so sind habe ich ihm auch mal am Schwanz gezogen oder an den Ohren und es hat ihn nicht die Bohne Interessiert. Wenn es ihm aber mal zuviel wurde ist er einfach weggegangen und hat sich auf seinen Platz oder hat mir eben weis gemacht das er jetzt genug hat.. und ich habe dann meist auch abgelassen.Dieser Hund war zu anderen Menschen nicht Aggressiv und auch nicht gegenüber anderen Hündinnen. Das einzige was er hatte war ein Problem mit Rüden, dort hat er öfter mal ausgeschlagen ABER (!!!) es ist nie was passiert. Als Welpe würde er von zwei Schäferhunden (Rüde und Weibchen) attackiert und halb zerbissen. Es waren die Schäferhunde mit denen er vorher immer glücklich gespielt hatte. Und seit dem hat war er geprägt und hatte nun mal ein Problem mit Rüden. Dar aber noch nie was passiert war, stellte er sonst keine Gefahr dar, einfach weil alles andere einfach perfekt war mit diesem Hund. Auch mit Training haben wir das Problem mit Rüden nicht aus der Welt schaffen können, dennoch konnten wir damit Leben Tendenzielles Fazit:Dieser Hund war keines Falls von Natur aus Aggressiv, oder gefährlich. Im Gegenteil er war Harmonisch und Liebevoll, Treu und Loyal - eben ein perfekter Hund. Er hat mich und meine Mutter beschützt und immer auf uns aufgepasst. Durch die harte Hand meiner Mutter und guter Auslastung war dieser Hund zufrieden und gehorsam. Meine Mutter hat diesen Hund mit Zuckerbrot und peitsche, wie man es so schön sagt, erzogen, hat ihm genug Auslauf gegeben, damit er nicht frustriert wird und so kamen wir zum Ergebnis: Perfekter Hund. Heute haben wir einen Malinois - Ridgeback Mix. Malinois werden in vielen Ländern auch als gefährlich eingestuft, u. a. weil sie ein gewisses Temperament enthalten und eben oft als Abruf-Schutzhunde gehalten werden. Unser Nero ist friedlich. Ja er ist noch sehr jung und benötigt noch viel Arbeit und Training, aber da wir Ahnung haben und wissen wie man Hunde vernünftig erzieht ist er mitten im Aufbau schon ein treuer Hund und friedlich. Er hat mit seinen nicht mal einanhalb Jahren schon viel Mist hintersich wodurch er nun feste Macken in sich hat die schwer bis unmöglich rauszukriegen sind, aber mit denen muss man dann Leben. Diese Macken stellen keine Gefahr für andere Lebewesen da, weil wir wissen wie wir uns in solchen Situationen zu verhalten haben. Und ich sage ganz ehrlich: Selbst wenn der Husky nicht in ihm drin gewesen wär, wäre er genauso gewesen wie er eben war."Listen Hunde" sind nicht unbedingt gefährlich. Es kommt immer auf die Haltung, die Erziehung und auf die Hand die ihn Füttert an. Behaltet das bitte vor Augen: Hunde werden zu dem gemacht was sie sind und sind nicht von Natur aus so. Will ich einen Hund der friedlich ist muss ich ihn dem entsprechend Erziehen, will ich aber einen Hund der Aggressiv ist, kann ich auch das dem Hund anerziehen. Und sind wir mal ehrlich: Man kann auch Möpse oder Zwergpinscher zu Aggression erziehen. Also wie gesagt: behaltet im Kopf das Hunde IMMER zu dem GEMACHT werden was sie sind und von sich zeigen.

Vor 23 Tage
Julia Netzer
Julia Netzer

Der Reporter tut so als ob er noch nie ein Hund gesehen hat oh Gott die Halter lassen ihn von der Leine ...er übertreibt

Vor 23 Tage
NikeBallert • #Ballert
NikeBallert • #Ballert

Sibi

Vor 23 Tage
jelka Str
jelka Str

Ich bin gerade mal 13 und hatte schon einen Pitbull an der Leine. Ich habe Respekt aber auch Listen Hunde sind ja ganz normal..

Vor 23 Tage
Google Konto
Google Konto

Müsste eigentlich stehen, auf zwei Pfoten, und nicht Hund sondern Mensch ist der schlimmste

Vor 23 Tage
mradi390/ tobias Fan
mradi390/ tobias Fan

Habe auch 2 Kampf hunde

Vor 23 Tage
Leas crazy World
Leas crazy World

Diese armen Tiere wenn man sie so trainiert ist klar das er so ist 😡

Vor 23 Tage
Spooks Bukowski
Spooks Bukowski

ich finde schonmal grundsätzlich falsch die ganze Zeit von KAMPFhunden zu reden, vor allem wenn man schon von einem Professionellen verbessert wurde, dass der Ausdruck LISTENhunde heißt. Ich persönlich finde, dass das nen riesigen Unterschied macht. Außerdem wird immer so davon gesprochen als ob der Hund nur so stark ist um zu töten, dabei ist die Wahrheit, dass das Arbeitstiere sind, genauso wie beispielsweise Schäferhunde (die laut Beißstatistik auch relativ weit oben stehen, weil falsch gehalten). Ihr solltet euch lieber für solche Fehler entschuldigen anstatt für die Tonqualität just saying.

Vor 23 Tage
_.Avmx._ Istagram
_.Avmx._ Istagram

Bekannte von mir haben auch einen "Kampfhund" der hätte auch schon einen Ausraster. Doch durch ganz starkes Training haben sie ihn auf die richtige Bahn bekommen. (Er ist jetzt so ein lieber Hund)

Vor 23 Tage
Manon Pagni
Manon Pagni

Ich hasse das Thema Kampfhunde weil ich überzeugt bin das die Besitzer fast immer schuld ist weil er richtet den Hund so ab 😒aber das Video war echt cool👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍

Vor 23 Tage
Dschimmieh
Dschimmieh

Ein sehr schönes Video. Ich finde man hätte das Kernproblem, den Halter, im Gegensatz zum Hund, etwas deutlicher hervorheben können. Kein Hund wird als aggressives Monster geboren, sie werden von ihrer Umwelt dazu erzogen. Natürlich gibt es bei Hunden, wie auch bei Menschen, einige die entspannter sind und einige die aggressiver sind. Aber es gibt da keine nachgewiesene Rassedisposition. Tatsächlich sind erfahrungsgemäß gerade kleine Hunde oft erheblich schlechter erzogen und aggressiver als große Hunde. Sie können nur weniger Schaden anrichten und sind leichter zu kontrollieren. Sinnvoll wäre, wie der Hundetrainer im Video sehr richtig vorgeschlagen hat, eine Führerscheinpflicht für Hunde ab 20 kg.

Vor 23 Tage
Julia Engfer
Julia Engfer

Ich habe einen Old English Bulldog staffordshire-mix und ein Miniatur Bullterrier also ich finde diese Runde toll und es kommt auf die Erziehung drauf an kein Tier wird böse geboren

Vor 24 Tage
Onder Bayram
Onder Bayram

Es gibt keine Monster Monstern sind wier Menschen schemt euch

Vor 24 Tage
zicken zamber
zicken zamber

Ich hätte so gerne einen listen dog da ich sie sehr interessant finde und meiner Meinung nach sollte jeder der sich einen Hund jeglicher Rasse einen test machen müssen da man aus jedem Hund einen gefährlichen Hund machen kann, und ich suche nicht die Schuld bei dem Hund sondern bei dem Halter

Vor 24 Tage
Ironie ist nich die kleine Schwester von Ironman!
Ironie ist nich die kleine Schwester von Ironman!

Ich verstehe nicht, wieso Hunde darauf trainiert werden, dass es ihnen egal ist wenn ihr Rudel angegriffen wird. Natürlich sollen sie nicht alles angreifen und zerfetzen wollen, aber diese extrem Situationen? Ein Mensch ist es doch selbst schuld wenn er einen Hund dermaßen provoziert... Es ist ein Tier mit Instinken und kein Roboter. Trotzdem ist Erziehung extrem wichtig, aber für alle Tiere. Und Hunde allgemein haben den Instinkt etwas zu "töten", sind schließlich fleischfresser...

Vor 24 Tage
Stefanie Herrmann
Stefanie Herrmann

Und dennoch haben Golden Retriever und Jack Russel die häufigsten Beißvorfälle. Man sollte sich immer das andere Ende der Leine angucken und nicht den Hund!!

Vor 24 Tage
MUNGO
MUNGO

Sorry Er dominiert Dich ;-) wenn Er zieht Du bist keine Autorität fuer Ihn ...weil Du nett aber fremd bist...

Vor 25 Tage
SevenGohst
SevenGohst

ich habe in meiner verwandschaft einen Rottweiler und er ist zuper erzogen und total Lieb

Vor 25 Tage
Samson K
Samson K

Mein Gott ist Genau so wie jeder andere Hund auch wen ich so einen bullshit höre ehrlich mann kann auch eine Fuß hupe zum Kämpfer machen

Vor 26 Tage
TKtheRED82
TKtheRED82

Ganz normale Leute sagt sie. Glaube ich nie im Leben. Die ist Meilen weit entfernt von „Normal“.

Vor 27 Tage
Crack Mojo
Crack Mojo

Ich finde es ganz ordentlich berichtet und wieder mal wurde jemand belehrt das es keine Kampfhunde gibt sondern das andere Ende entscheidend ist !!!!😎

Vor 27 Tage
TheAdorabell1
TheAdorabell1

Jeder dritte Kommentar jammert wegen dem Begriff "Kampfhund" - aber kaum einen störts dass der Hund in der Leine hängt als gäbs weiter den Weg runter was gratis? Der Reporter wird wortwörtlich von dem (sonst ja sehr gut erzogenen Hund) durch die Landschaft gezogen und auch der Besitzer hat bestimmt dickere Arme als der durchschnittliche Tennisspieler.

Vor 28 Tage
Shiva Wonderland
Shiva Wonderland

Ihr solltet euch lieber mal für den Text endschuldigen. MONSTER AUF VIER PFOTEN??? Der Mensch ist das Monster nicht das Tier. Kein Hund wird böse geboren und die beiß Statistik zeigt an das zb amstaff auf Platz sieben nur stehen. Ich hasse die Medien pushen es immer hoch und kehren alles andere unter den Teppich. Wenn ein Staff beißt wird es gleich gepusht, beißt ein Dackel oder Labrador hat da keiner Interesse! Armes Deutschland!!!

Vor 28 Tage
C Dynes
C Dynes

wer mehr dazu wissen will http://instagram.com/listenhundliebe?utm_source=ig_profile_share&igshid=3n3hxuduzr3m

Vor 29 Tage
Ares Royale
Ares Royale

ES GIBT KEINE KAMPFHUNDE!! DIE GIBT ES SCHON LANGE NICHT MEHR ! Diese Vorfälle wo Hunde Menschen töten kommen nur vor weil die Leute diese Rasse unterschätzen und sie nicht richtig erzogen werden

Vor Monat
Daniela Theresia
Daniela Theresia

Man kann jeden Hund gefährlich machen! Kampfhunde gibt es nicht.

Vor Monat
Fran8986
Fran8986

Ich habe einen OEB und sie ist ein soo liebes Tier. Total freundlich allen Hunden und Menschen gegenüber. Ich möchte sie nie mehr missen. Für mich gibt es auch keine Kampfhunde. Es sind alles Hunde und es kommt auf das Soziale Umfeld drauf an. Ich sehe sie wie Kinder. Kinder werden auch nicht schlecht geboren. Die Eltern und das Soziale Umfeld prägen und formen Sie. So ist es bei Hunden auch.

Vor Monat
Amy Berck
Amy Berck

Es wird als Beispiel oft genannt, dass man einen gut erzogenen listenhund hat, (was ich-um Missverständnisse aufzuklären-total befürworte) allerdings wollte ich mal gesagt haben, dass es doch auch beißende Labis oder aggressive Dalmatiner gibt. Also warum, den listenhund immer rechtferitigen? Es gibt beißende listenhunde, ABER MINDESTENS genauso viele andere Hunde die Aggressionsprobleme haben. Und jetzt möchte ich von den Leuten, die ein Problem mit Listenhunden haben, gerne ein Kommentar sehen. 😁

Vor Monat
Amy Berck
Amy Berck

"bei anderen kampfhunden wurde ich trotzdem lieber auf Abstand bleiben" ich krieg gleich das Kotzen.. Oder sollte ich doch lieber weinen? Also ich bleibe bei JEDEM Hund den ich nicht kenne auf Abstand. Es kommt schließlich auf den "Lebenslauf"(aufwachsen, Verhältnisse, natürlich Training nicht zuletzt) an, ob ein Hund beißt oder nicht! Das hat ÜBERHAUPT GARNICHTS mit der Rasse zu tun. Und Kommentare wie "aber die haben das genetisch verankert" oder "die sind halt eben einfach mehr dazu veranlagt" will ich jetzt wirklich nicht hören. Natürlich gibt es Rassen, mit "Rasse-typischen Merkmalen" wie die treudoofigkeit von Labis, die Klugheit von hütehunden, wie dem bordercollie oder der Unsicherheit von windhunden, zb dem whippet. Aber soetwas kann nicht in den Genen stecken, dazu gibt es viel zu viele tolle listenhunde, die super nett sind. PS. Ich meinte eben nicht, dass jeder border wie der andere und jeder labi wie der nächste ist. Natürlich gibt's auch verpeilte hütehunde oder whippets mit ner großen Klappe. Ich wollte nur ausdrücken, dass es Typ-Merkmale gibt. Aber Klischees wie die Sache mit den listenhunden sollte man keinen Glauben schenken. 😉

Vor Monat
Jou*Jules
Jou*Jules

Dankeschön, ich finde ja auch den Lerneffekt(=0) des lieben Reporters sensationel.... Das er den Begriff Kampfhunde verwendet erstmal rechtfertigen mit 'ja umgangssprachlich sind die so bekannt' -> dann wird ihm erklärt, dass es eigentlich zB. Listenhunde heißt und er zieht trotzdem sein Kampfhund Ding konsequent bis zum Ende durch, denn umgangssprachlich heißt das ja noch die nächsten tausend Jahre so, nicht wahr? 🙂 Schließlich geht man auch auf Vorurteile ein um diese nicht zu ändern. Bei so einer Reportage kann man doch wirklich nur danke für nichts sagen.

Vor 21 Tag
Video lügt nicht
Video lügt nicht

Nur 3 mal mehr Steuern!? Die meisten Kommunen in NRW nehmen etwa den 10 fachen Satz. Rekord ist glaube ich Harsewinkel mit 740 statt 34! Hundeführerschein für alle macht Sinn.

Vor Monat
Julia Burg
Julia Burg

Wenn ich das Wort "Kampfhund" hör, könnt ich schon im Strahl kotzen....was ein Bullshit!

Vor Monat
imkikis St
imkikis St

Halt deine schnauze mit MONSTER AUF VIER PFOTEN (BEHINDER?)

Vor Monat

Nächstes Video